Gemälde von Johann Christian Brand

Johann Christian Brand

Johann Christian Brand (* 15. November 1722 in Wien; † 12. Juni 1795 ebenda) war ein österreichischer Landschaftsmaler, Zeichner, Radierer und Kupferstecher. Er war der Sohn des Landschaftsmalers Christian Hilf(e)gott Brand (* Frankfurt (Oder) 1695, † in Wien um 1750) und der ältere Bruder des ebenso als Landschaftsmaler, als Student, Mitglied und später als Professor der Wiener Akademie tätigen Friedrich August Brand (1735 – 1806). Sein zweiter jüngerer Bruder war der österreichisch/ deutsche Maler Carl Heinrich Brand (* 11. November 1724 in Wien, † 6. Mai 1787 in München ). Johann Christian studierte ab 1736 an der Wiener Akademie, wo er 1766 zum Kammermaler ernannt wurde. 1772 wurde J. C. Brand Professor im Landschaftszeichnen an der Wiener Akademie. Besonders ausgeprägt war seine Empfindung für landschaftliche Naturschönheiten, die er in seinen Arbeiten meisterlich wiederzugeben verstand. Ebenso bedeutsam, seine detailgetreuen Darstellungen der Architektur, wobei die feine Ausführung mit lebendigen und farblich abgestimmten Staffagen besonders hervor zu heben sind. Er gilt als der erste Landschaftsmaler, der die Wirklichkeit so erfasste, dass er als Vater der österreichischen Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts zu bezeichnen ist. Seine Kunst bildet den Übergang vom Barock zur Landschaftsauffassung des 19.Jahrhunderts. Seine Bilder haben bereits zu seinen Lebzeiten großen Anklang gefunden und befinden sich neben Wien in Galerien Deutschlands, Frankreichs, Englands und Rußlands.

Gemälde

Donaulandschaft bei Wien

Schlagworte: Berge, Fluss, Landschaft, Himmel, Wolken

Donaulandschaft bei Wien

Johann Christian Brand

Unteres Belvedere, Österreichisches Barockmuseum, Wien

Bewerten Sie dieses Gemälde:

Die Sandgrube

Schlagworte: Sandgrube, Meer, Berge, Sand

Die Sandgrube

Johann Christian Brand

Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

Bewerten Sie dieses Gemälde:

4 Stimmen: o

Zuletzt gesucht

Testen Sie Ihre geistige Fitness
Spielerisch, aber wissenschaftlich fundiert können Sie hier Ihre grauen Zellen testen und trainieren.
www.mental-aktiv.de
(Anzeige)

Buchtipps

Chaconne aus der Partita Nr. 2
Johann Sebastian Bach
Chaconne aus der Partita Nr. 2 d-moll BW
EUR 12,00
Enjoy the organ 1. Eine Auswah
Karl-Peter Chilla
Enjoy the organ 1. Eine Auswahl leicht s
EUR 14,50