Gemälde von Angelica Kauffmann

Angelica Kauffmann

Angelica Kauffmann

Sie lernte bei ihrem Vater und übernahm selbständig einen Teil der Ausmalung der Kirche von Schwarzenberg (Vorarlberg), wo der Vater her stammte. Dies blieb ihr einziges Werk auf dem Gebiet der Wandmalerei. Sie lebte lange Zeit in Rom; dort malte sie zahlreiche Zeitgenossen, u. a. Johann Joachim Winckelmann (1764), Johann Wolfgang von Goethe (1787) und Johann Gottfried Herder (1791) zu denen sie auch enge freundschaftliche Kontakte pflegte. Zwischenzeitlich arbeitete sie von 1766 bis 1781 auch in London, wo sie mit Joshua Reynolds zusammentraf. In London war sie als einzige Frau Gründungsmitglied der Royal Academy (1768). 1792 malte sie als ihr wohl wichtigstes Selbstbildnis, das Selbstbildnis am Scheideweg zwischen Musik und Malerei (Moskau, Puschkin-Museum).

Gemälde

Bildnis einer Dame als Vestalin

Schlagworte: Frau, weißes Kleid, Schleier, Schönheit, Öllampe

Bildnis einer Dame als Vestalin

Angelica Kauffmann

Gemäldegalerie, Dresden

Bewerten Sie dieses Gemälde:

206 Stimmen: ++

Die Dichtung umarmt die Malerei

Schlagworte: Frauen, schön, Mauer, Säulen, Musen, Leier, Polyhymnia, Kalliope

Die Dichtung umarmt die Malerei

Angelica Kauffmann

Lord Iveagh Bequest, London

Bewerten Sie dieses Gemälde:

74 Stimmen: ++

Szene mit Miranda und Ferdinand nach Shakespeares »Sturm«

Schlagworte: Landschaft, Frau, Mann, Wald, dunkel

Szene mit Miranda und Ferdinand nach Shakespeares »Sturm«

Angelica Kauffmann

Österreichische Galerie, Wien

Bewerten Sie dieses Gemälde:

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Wie ich mich sehe - Frauen im
Frances Borzello
Wie ich mich sehe - Frauen im Selbstport
EUR 14,99
Angelika Kauffmann (Rowohlt Mo
Waltraud Maierhofer
Angelika Kauffmann (Rowohlt Monographie)
EUR 124,00