Gemälde von Francesco Hayez

Francesco Hayez

Francesco Hayez

Francesco Hayez (* 10. Februar 1791 in Venedig; † 11. Februar 1882 in Mailand) war ein italienischer Maler, Historienmaler, Lithograph und Kupferstecher. Hayez studierte an der Accademia di Belle Arti di Venezia (Akademie für Schöne Künste) in Venedig bei Teodoro Matteini (1754-1831) und in Rom bei Pelagio Palagi (1777–1860) und bildete sich unter dem Einfluss von Antonio Canova in Rom als Klassizisten aus. [3] Seit 1820 wieder in Mailand, wechselte er 1821 zur Schule der Romantiker über und wurde deren führender Künstler. Nachdem Hayez die ersten Preise der Akademie von San Luca und der Brera erhalten hatte, wurde er Professor an letzterer. In späteren Jahren versuchte er sich in großen Historienbildern der realistisch-historischen Richtung anzupassen. Zudem bestand sein Schaffen aus biblischen Gemälden, Bildnissen, dekorativen Fresken. Seine Gemälde sind durch romantische Zartheit der Form und Wahrheit des Ausdrucks ausgezeichnet, weniger durch das allzu weiche Kolorit. In seinen Bildnissen zeigt er mehr fotografische als künstlerische Wahrheit, wie in dem Cavours. Sein berühmtestes Bild ist der Der Kuß, 1859, Mailand, Brera.

Gemälde

Matilde Juva-Branca

Schlagworte: Frau mit Kleid, dunkel

Matilde Juva-Branca

Francesco Hayez

Galleria d\'Arte Moderna, Mailand

Bewerten Sie dieses Gemälde:

256 Stimmen: ++

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Francesco Hayez
HAYEZ - Nicodemi Giorgio
Francesco Hayez