Gemälde von Théodore Chassériau

Théodore Chassériau

Théodore Chassériau (* 20. September 1819 in Saint-Domingue; † 8. Oktober 1856 in Paris) war ein französischer Maler des romantischen Klassizismus. Er studierte im Atelier von Jean-Auguste-Dominique Ingres, später jedoch beeinflussten ihn vor allem Paul Delaroche und Eugène Delacroix. Zu seiner Zeit war Théodore Chassériau bekannt für seine Portraits und historische Szenen, darunter sein Werk Tepidarium à Pompéi von 1853, das im Louvre ausgestellt ist.

Gemälde

Trepidarium (Ausschnitt)

Schlagworte: nackt, Frauen, Zimmer, Raum

Trepidarium (Ausschnitt)

Théodore Chassériau

Musée National du Louvre, Paris

Bewerten Sie dieses Gemälde:

140 Stimmen: ++

Tepidarium

Schlagworte: Frauen, nackt, Raum, Tisch, Bänke, Tücher

Tepidarium

Théodore Chassériau

Musée National du Louvre, Paris

Bewerten Sie dieses Gemälde:

267 Stimmen: ++

Die beiden Schwestern

Schlagworte: Tücher, Frauen, grüne Wand

Die beiden Schwestern

Théodore Chassériau

Musée National du Louvre, Paris

Bewerten Sie dieses Gemälde:

86 Stimmen: ++

Trepidarium (Ausschnitt)
++
Tepidarium
++
Die beiden Schwestern
++
Kosakenmädchen an Mazeppas Leiche
+
La Petra Camara
+

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Théodore Chassériau
Hermann Uhde-Bernays
Théodore Chassériau