Gemälde von Hans Borneman

Hans Borneman

Hans Bornemann (nachgewiesen in der Zeit von 1448 bis 1469; † vor 1474 wohl in Hamburg) war ein Hamburger Maler des Spätmittelalters. Der erste urkundliche Nachweis im Jahr 1448 benennt ihn als Erbschaftsbesitzer. Er war einer der Stifter der Bruderschaft der Lukasgilde in Hamburg, unter dessen Namen sich auch in anderen Städten zu dieser Zeit die Maler organisierten. Er war für den Rat der Stadt Hamburg, unter anderem auch in dessen Haus in Stade, tätig und schuf zuletzt insbesondere siebzehn Fürstenbilder im Hamburger Rathaus. Seine Werkstatt wird nach seinem Tod von Hinrik Funhof übernommen, der 1475 auch die Witwe Bornemanns heiratet. Der Hamburger Maler Hinrik Bornemann war sein Sohn.

Gemälde

Heiligentaler Altar: Bestrafung des Statthalters Ägäas

Schlagworte: 15. Jahrhundert, Deutschland, Lüneburg, Gotik, Altarflügel, Pferd, Höllenwesen

Heiligentaler Altar: Bestrafung des Statthalters Ägäas

Hans Borneman

St. Nikolaikirche, Lüneburg

Bewerten Sie dieses Gemälde:

2 Stimmen: +

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Musik & Eros
Hans-Jürgen Döpp
Musik & Eros