Gemälde von Meindert Hobbema

Meindert Hobbema

Meindert Hobbema, (* 31. Oktober 1638 in Amsterdam; † 7. Dezember 1709 ebenda) war neben Jacob van Ruisdael der bedeutendste niederländische Landschaftsmaler in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Meindert Hobbema heiratete im Alter von 30 Jahren am 2. November 1668 in der Oude Kerk von Amsterdam die Küchenmagd eines Amsterdamer Beamten, Eeltje Vinck aus Gorcum. Trauzeugen waren der Bruder der Braut Cornelius Vinck und Jacob van Ruisdael. Hieraus wird die freundschaftliche Verbindung der beiden Landschaftsmaler deutlich und die Annahme begründet, dass Hobbema Schüler von Ruisdael war. In der Ehe wurden zwischen 1668 und 1673 vier Kinder geboren. Durch den Einfluss seiner Frau wurde er Eichmeister für Weine der Stadt Amsterdam und übte diesen Beruf mehr als vierzig Jahre aus. Die Malerei betrieb er ab dieser Zeit nur als Zweitberuf, was für niederländische Maler im 17. Jahrhundert durchaus üblich war. Das Paar lebte in der Rozengracht, unweit von Rembrandt, der hier verarmt seine letzten Lebensjahre verbrachte. Auch Hobbemas finanzielle Verhältnisse waren schwierig. Er überlebte seine 1704 verstorbene Frau um fünf Jahre und wurde am 14. Dezember 1709 auf dem Armenfriedhof der Westerkerk in Amsterdam bestattet.

Gemälde

Mühle

Schlagworte: Gebäude, Bäume, Natur, Landschaft, Himmel, Wasser, See

Mühle

Meindert Hobbema

Musée National du Louvre, Paris

Bewerten Sie dieses Gemälde:

46 Stimmen: ++

Allee von Middelharnis

Schlagworte: Straße, Bäume, Felder, Himmel, Haus

Allee von Middelharnis

Meindert Hobbema

National Gallery, London

Bewerten Sie dieses Gemälde:

34 Stimmen: ++

Wassermühle

Schlagworte: Gebäude, Bäume, Himmel, Wolken

Wassermühle

Meindert Hobbema

Rijksmuseum, Amsterdam

Bewerten Sie dieses Gemälde:

62 Stimmen: ++

Mühle
++
Allee von Middelharnis
++
Wassermühle
++
Dorf mit den Wassermühlen
++
Wassermühle
++
Dorfeingang
+

Zuletzt gesucht

Buchtipps