Gemälde von Leopold Karl Walter Graf von Kalckreuth

Leopold Karl Walter Graf von Kalckreuth

Leopold Karl Walter Graf von Kalckreuth (* 15. Mai 1855 in Düsseldorf; † 1. Dezember 1928 auf Gut Eddelsen, Hittfeld bei Hamburg, heute Teil von Seevetal) war ein deutscher Maler, Grafiker und Lehrer an der Kunstschule Weimar sowie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe. Er war Porträt-, Genre- und Landschaftsmaler naturalistischer Richtung und ist dem Realismus zuzuordnen. Er gehörte zu den Malern, die in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts und um die Jahrhundertwende die Malerei maßgebend bestimmten (Thoma, Leibl, Liebermann u. a.). Der Sohn des Malers Stanislaus Graf von Kalckreuth besuchte von 1863 bis 1866 die Schule in Keilhau. Er studierte unter seinem Vater an der Kunstschule in Weimar und wechselte dann nach München, wo er Franz von Lenbach kennenlernte. Ab 1885 war er als Künstler und Kunstlehrer in Weimar tätig. 1895 kam er nach Karlsruhe an die Staatliche Akademie der Bildenden Künste, setzte sich jedoch in Opposition zu Ferdinand Keller und verließ Karlsruhe 1899 wieder, nachdem er sich bei Großherzog Friedrich I. von Baden nicht durchsetzen konnte. Er war ebenfalls in Stuttgart und ab 1906 in der Nähe von Hamburg tätig. Mit der königlichen Berufung von König Wilhelm II von Württemberg ging Graf Leopold von Kalckreuth und seine Karlsruher Kollegen Robert Poetzelberger und Carlos Grethe an die Kunstschule nach Stuttgart. Von Kalckreuth sorgte dafür, dass die Stuttgarter Künstler ein Forum bekamen, das ihnen Ausstellungen ermöglichte. 1898 gründete er mit sechs weiteren Gründungsmitgliedern den Stuttgarter Künstlerbund e.V., der noch heute existiert und als ältester Künstlerbund Deutschlands gilt. Im Jahr 1908 zählte er in Breslau zu den Gründungsmitgliedern des Künstlerbundes Schlesien. Seit 1926 war von Kalckreuth Mitglied des Pour le mérite für Wissenschaft und Künste. Leopold von Kalckreuth starb im Dezember 1928 im Alter von 73 Jahren auf Gut Eddelsen bei Hittfeld / Seevethal in Niedersachsen bei Hamburg. Er war verheiratet mit Bertha Gräfin Yorck von Wartenburg (* 2. Juli 1864; † 25. Februar 1928) und Vater des jung aus dem Leben geschiedenen Dichters und Übersetzers Wolf von Kalckreuth (1887–1906) und von Johannes von Kalckreuth, der seine Biografie verfasste. Seine Tochter Anna heiratete den deutsch-niederländischen Bankier und Kunstsammler Franz Koenigs. Zu seinen Schülern gehörte Ernst Biedermann.

Gemälde

Sommer

Schlagworte: schwanger, Getreidefeld, Bauersfrau, Ernte, Sichel, Weizen, Frau, Weg, Blumen, Weizenfeld, Mohn, Sonne

Sommer

Leopold Karl Walter Graf von Kalckreuth

Kunsthalle, Bremen

Bewerten Sie dieses Gemälde:

97 Stimmen: ++

Alfred Lichtwark

Schlagworte: Mann, Portrait, Stuhl, lila Krawatte, schwarzer Anzug

Alfred Lichtwark

Leopold Karl Walter Graf von Kalckreuth

Kunsthalle, Hamburg

Bewerten Sie dieses Gemälde:

4 Stimmen: ++

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Land im Licht 2007. Mystische
Thomas Kinkade
Land im Licht 2007. Mystische Gemälde
EUR 14,92
Frida Kahlo. Die Gemälde
Hayden Herrera
Frida Kahlo. Die Gemälde
EUR 24,80
Das neapolitanische Gemälde.
Antonella Cilento
Das neapolitanische Gemälde.
EUR 8,00
50 Klassiker, Gemälde
Rolf H. Johannsen
50 Klassiker, Gemälde
EUR 15,90
Das Geheimnisvolle Gemälde
Marc Hillefeld
Das Geheimnisvolle Gemälde
EUR 5,50
Kunst sammeln - aber wie? Gemä
Thomas F. Werner
Kunst sammeln - aber wie? Gemälde, Aquar
EUR 12,80