Gemälde von Cosmè Tura

Cosmè Tura

Cosmè Tura (Cosimo Tura; * um 1430 in Ferrara; † 1495 ebenda) war ein italienischer Maler der Renaissance. Er war Hofmaler bei den Este in Ferrara und der Begründer und Hauptvertreter der so genannten Ferrareser Schule. Tura erhielt seine Ausbildung als Maler bei Francesco Squarcione, der auch der Ausbilder Andrea Mantegnas war, in Padua. Von 1460 bis 1495 arbeitete er als Hofmaler in Ferrara unter den Herzögen Borso und Ercole I. d’Este. Als Hofmaler war er nicht nur mit der Produktion von Altarbildern für die Kirchen und Kapellen, mit mythologischen Bildern oder Fresken beschäftigt, sondern er war auch zuständig für die Organisation und Ausstattung der höfischen Feste und Turniere. Ebenso zuständig war er für das Kunsthandwerk in Ferrara, indem er die Vorlagen für Teppiche, Gobelins und andere Textilien lieferte und Möbel und Räume mit Dekor ausstattete. Zu seinen bedeutendsten Arbeiten gehören die Fresken aus dem Zyklus der Monatsbilder im Palazzo Schifanoia in Ferrara. Die großen Projekte Turas sind entweder zerstört oder aus ihrem ursprünglichem Kontext entfernt worden. So sind seine allegorischen Figuren (London, National Gallery; Gemäldegalerie Berlin) die einzigen Bestandteile, die von seinen Dekorationen des studiolos in Belfiore (1458–63) erhalten geblieben sind.

Gemälde

Reitergruppe

Schlagworte: Reiter, Fahnen, Pferde, Gruppe

Reitergruppe

Cosmè Tura

Bewerten Sie dieses Gemälde:

6 Stimmen: +

Maria mit Kind

Schlagworte: Kind, nackt, Früchte, Obst, Frau

Maria mit Kind

Cosmè Tura

Gallerie dell\'Accademia, Venedig

Bewerten Sie dieses Gemälde:

2 Stimmen: +

Hl. Sebastian

Schlagworte: halbnackt, christlich, Pfeile, Blut

Hl. Sebastian

Cosmè Tura

Gemäldegalerie, Dresden

Bewerten Sie dieses Gemälde:

3 Stimmen: o

Reitergruppe
+
Maria mit Kind
+
Hl. Sebastian
o
Hl. Dominicus
o
Thronende Madonna mit dem Jesuskind
o

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Cosmè Tura
Marcello Toffanello
Cosmè Tura
EUR 4,90